Future Business Kompass
33

Future Business Blogparade – Kopföffner für besseres Wirtschaften

Ich rufe auf zur Future Business Blogparade. Es ist mir persönlich ein wichtiges Anliegen, einen Beitrag für die Enkelfähigkeit unseres Planeten, der Gesellschaft und Wirtschaft zu leisten. Dafür starte ich die Kampagne #FutureBusiness, die Menschen und Organisationen zusammenbringt, die nachhaltig für besseres Wirtschaften agieren. Ich nenne diese Treiber #Kopföffner. Gibt es bessere Begriffe – ja, sicher 😉
Ich habe mich dafür entschieden, weil ich viele positive Menschen und tolle Beispiele für ethischeres, moralischeres und nachhaltigeres Wirtschaften kennengelernt habe, die wahrlich „kopföffnend“ für andere sind. Ich glaube auch, dass wir noch viel mehr Köpfe öffnen müssen, um gemeinsam wirklich Neues und Zukunftsfähiges zu schaffen.

Gibt es wichtigere Themen als besseres Wirtschaften? Wohl kaum. Egal aus welcher Perspektive (Klima, Umwelt, CSR, Recycling, Innovation, Ethik, Energie, Ressourcen, Purpose, New Work, Finanzmärkte, Bildung, Soziale Innovationen…) wir auf unsere Wirtschaft, Gesellschaft, unsere Kinder und unseren Planeten gucken – es wird Zeit Dinge anders zu machen. Besser, systemischer, nachhaltiger, ethischer, verantwortungsbewusster. Kurz: Es kommt die Zeit des Future Business.

Raus aus der Filterblase!

Mit dieser Blogparade fange ich bei mir selbst an, um aus meiner eigenen Filterblase rauszukommen. Damit soll es gelingen viele neue, andere Blickwinkel, Menschen, Experten, Querdenker und Entrepreneure einzubeziehen, um daraus allen Beteiligten ein gemeinsames kreatives Sammelbecken an hoffentlich bahnbrechenden Ideen, Methoden, Konzepten und Best Practice Beispielen zur Verfügung zu stellen. Aus der kreativen Power der Blogparade möchte ich Aspekte in mein neues Buch „Future Business Kompass – Der Kopföffner für besseres Wirtschaften“, an dem ich schreibe und das im Oktober (zur Frankfurter Buchmesse) erscheint, einbeziehen. Ich freue mich sehr über die Unterstützung der Verlagspartner Murmann und Haufe.

Was habt Ihr für Future Business Konzepte?

Im Future Business Kompass beleuchte ich vier Perspektiven:

  1. Unternehmen
  2. Individuum
  3. Gesellschaft
  4. Bildung

Diese will ich einer ganzheitlichen Betrachtung unterziehen. Es geht um konkrete Konzepte, Beispiele, Methoden, Vorbilder, Unternehmen, Einzelpersonen, Aktivisten, Gründungen, Geschäftsmodelle, Ideen, neue Finanzierungskonzepte, alternative Bilanzierungen, Impact Investoren, Social Entrepreneurs… und vieles mehr.

Folgende Fragen geben Orientierung für die Blogparade

Konkret interessiert mich im Rahmen der Blogparade Future Business

  • Welche Methoden für besseres Wirtschaften werden mehr und mehr genutzt?
  • Wo und wie wirkt die Circle Economy sich aus?
  • Wie sehen nachhaltige Geschäftsmodelle bzw. deren Entwicklungen aus und welche Methoden setzt Ihr ein?
  • Wie wirkt Tech for Good?
  • Wie finden Unternehmen und Individuen ihren Purpose? Mit welchen Methoden wird dieser entwickelt?
  • Welche Erfahrungen gibt es mit Gemeinwohlbilanzen?
  • Wie wirkt das Prinzip der Genossenschaften und des solidarischen Wirtschaftens?
  • Wie entwickeln sich Social Business und Social Entrepreneurship weiter?
  • Wo und wie verändern sich Investoren hin zu besserem Wirtschaften?
  • Wie greifen nachhaltige Finanzkonzepte?
  • Wie und wo wird der Tripple Bottom Line Ansatz zur Impact Messung genutzt?
  • Kann man Impact makroökonomisch messen?
  • Wer ist als nachhaltige*r Unternehmer*in ein Vorbild?
  • Wo und wie wird das Ungleichgewicht in der Bezahlung von Top Manager und Mitarbeiter verändert?
  • Wo finden wir erfolgreiche Beispiele von Upcycling?
  • Wer treibt die Reduktion von Emissionen wie und mit welcher Strategie voran?
  • Wo wird New Work systemisch verankert und nicht nur als Oberflächenkosmetik betrieben?
  • Wie ändern sich Kriterien bei der Einstellung von Top Managern durch neue Kompetenzmodelle für besseres Wirtschaften?

… und viele Fragen mehr.

Lasst Euch gerne von diesen Gedanken und Fragestellungen inspirieren. Vielleicht schaffen wir es Antworten zu (all) vielen dieser Fragen zu bekommen? Wenn Ihr Antworten für besseres Wirtschaften habt zu Fragen, die hier nicht gestellt sind, wunderbar! Ich freue mich über jeden weiteren Blickwinkel.

So geht’s

Die Blogparade Future Business läuft drei Wochen von 2. – 21. Juni 2019.

Die Teilnahme ist ganz einfach:

  1. Artikel schreiben: Dieser muss sich mit dem Themenfeld „Future Business – besseres Wirtschaften“ befassen. Den Beitrag postet Ihr auf Eurem Blog, LinkedIn oder Xing. Verseht den Beitrag mit mindestens einem der beiden Hashtags #Kopföffner #FutureBusiness.
  2. Diesen Artikel verlinken: In Eurem Artikel verlinkt Ihr diesen Aufruf zur Blogparade.
  3. Den Link zu Eurem Artikel setzt Ihr in die Kommentarfunktion dieses Beitrags unten ⬇️ auf der Seite. So kann jeder sehen wer sich mit welchem Thema beteiligt und welche Beiträge für das Thema stehen.

Alle Teilnehmer-Beiträge werden abschließend mit Angabe des jeweiligen Autors in einem Beitrag zusammengefasst. Sofern ein Medienpartner interessiert ist (gerne bei mir melden) würde ich auch ein gemeinsames kostenloses E-Book (PDF) erstellen. Wer sich an der Blogparade beteiligt, stimmt dieser Veröffentlichung zu.

Ich behalte mir vor, rein werbliche Beiträge zu löschen.

Ihr habt Fragen? Dann fragt mich gerne jederzeit: stephan@stephangrabmeier.de.

Das Motto: Give a little – gain a lot

Ich bin überzeugt unter diesem Motto vereinen wir viele Vordenker und Kopföffner. Bitte teilt den Aufruf in Euren Netzwerken und auch gerne an die Personen, die Ihr noch nicht kennt. Baut Brücken, denn “Raus aus der Filterblase” ist die Devise. So lernen wir am meisten voneinander.

Ihr habt selbst keinen Beitrag? Kein Problem, dann lest mit, seid als Mutliplikatoren dabei, macht andere Menschen darauf aufmerksam und teilt den Aufruf zur Blogparade.

Von ganzem Herzen vielen Dank, dass Ihr dabei seid. Ich freue mich auf hoffentlich viele Impulse.

Future Business – sei #Kopföffner für ein #besseresWirtschaften

Euer Stephan Grabmeier

Quelle Titelbild: Photo by Josh Couch on Unsplash

Teile diese Story

33 Kommentare zu “Future Business Blogparade – Kopföffner für besseres Wirtschaften

  1. Hallo Stephan
    Mein Beitrag zur Gestaltung von Transformationsprozessen passt ziemlich perfekt in Deine tolle Blogparade. Es geht um ein anderes Prozessorientiertes Verständnis von Wandel und die Konsequenzen für die Begleitung solcher Prozesse. https://komfortzonen.de/transformationsprozesse/

    Ein weiterer neuer Artikel passt ebenfalls gut dazu. Es geht um das Soziodrama in Transformationsprozessen und wieso wir mehr als nur den Kopf brauchen, um gemeinsam Neues enstehen zu lassen.
    http://mittwochs.online/mehr-drama/

  2. Lieber Stephan,
    mein Impuls “Genossenschaftliches PowerPlay” zu Deiner Future Business Blogparade ist jetzt veröffentlicht. Damit möchte ich eine Antwort auf Deine Frage geben: “Wie wirkt das Prinzip der Genossenschaften und des solidarischen Wirtschaftens?”
    Beste Grüße
    André

  3. Lieber Stephan,

    vielen Dank für den Impuls. Können krumme Dinger wirklich eine bessere Wirtschaft ermöglichen? Mein Beitrag zur Blogparade ist ein Plädoyer für mehr JA zu Überraschungen und Unvollkommenem. Für manchen vielleicht Utopie, für manche Spinnerei, für manchen hoffentlich Vision die es Wert ist weitergesponnen zu werden:
    https://www.companypirate.de/2019/06/21/krumme-dinger-fuer-eine-bessere-wirtschaft/

    Liebe Grüße,
    Tobias

  4. Lieber Stephan,

    vielen Dank für die Organisation und den Anstoß einen Blogartikel über mein Lieblingsthema Nachhaltigkeit zu schreiben: „Nachhaltiges Employer Branding: Es geht gar nicht um Fachkräftemangel“. Mein Beitrag zu deiner Blogparade ist ein Plädoyer für mehr Nachhaltigkeit, Sinnhaftigkeit und Authentizität im Employer Branding und gegen die Verschwendung von Budget und Ressourcen https://tlnts.de/employer-branding/nachhaltiges-employer-branding/

    Ich freue mich schon in den nächsten Tagen durch die anderen Artikel zu stöbern und wünsche dir ganz viel Erfolg auf der Buchmesse.

    Liebe Grüße,
    Annika

Kommentiere diese Story

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden.*